Alternativ-Feiern

über unsimpressum

Matthew Logan Vasquez (Delta Spirit) & Brickwater

20:30, 03.04.2019Kantine beim Künstlerhaus

hier der VVK-Link: Direkteinstieg (Einzeltermin): https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=9147&id=ec1e66bb5d40add4302dcb7564574f2f862655b015a0564851b2fac0f87d353e59557608f0b703c95c1221b350f4de9b&eventGrpID=293314&eventID=1334030 VVK: 10.- & VVK-Gebühr AK: 13.- über reservix.de Veranstalter: Cafe Kaya e.V. im Künstlerhaus Matthew Logan Vasquez ist vor allem als Mitgründer und Frontmann der vielseitigen Indie-Rocker Delta Spirit bekannt. Seine heiße Performance und provokanten Texte schöpft er aus einem großen und vielfältigen Fundus von Inspirationen, darunter Gram Parsons, Kurt Cobain, Neil Young und Iggy Pop. Als Solokünstler jongliert er mit Elementen des Indie-Rock, Electronic Pop, R&B und Soul-lastigen Americana, kokettiert mit Verzweiflung, gibt sich letztlich aber der Seligkeit hin, besonders auf „Does What He Wants“ von 2017, das er in emsiger Fleißarbeit zuhause aufgenommen hat. Nach dem Release des gefeierten vierten Delta Spirit-Studioalbums „Into the Wide“ 2014, zog Vasquez mit seiner Frau und seinem neugeborenen Sohn nach Austin, Texas und begann die Arbeit an seinem Solodebüt. 2015 erschien die „Austin EP“, eine gepfefferte Sammlung von Outlaw-Psycho-Rock, auf der Vasquez jedes Instrument selbst spielt, und plante seinen ersten Solo-Longplayer, der dann Anfang 2016 in Gestalt von „Solicitor Returns“ herauskam. Im Januar 2017 veröffentlichte Vasquez „Same“, die Singleauskopplung des Solodebüts „Does What He Wants“, das dann im April erschien. Im darauffolgenden Jahr brachte Vasquez die EP „Texas Murder Ballads“ heraus. Zuhause in Austin aufgenommen, war die EP vor allem als Teaser für seinen kommenden dritten Longplayer „MLVIII“ gedacht. ~ James Christopher Monger, Rovi