Alternativ-Feiern

über unsimpressum

Obelyskkh & Support

20:00, 01.12.2018Kopf und Kragen

OBELYSKKH (FÜ – 10 years anniversary show) Support: Tempel * Paradise * tba Das Fürther Aushängeschild des Doom feiert seinen zehnten Geburtstag! Vor mittlerweile zehn Jahren trafen sich in den alterwührdigen Bunkerkellern in der Ottostr. 27 in Fürth drei nicht ganz unbedarfte Musiker aus der Nürnberg-Fürther Doom-, Stoner- und Psychedelic-Szene, um ein paar Riffideen zu spielen und sich den ein oder anderen Abend uferlosen Jams hinzugeben. Instrumente wurden munter durchgewechselt, bald kam ein vierter Mann hinzu. Nach nur wenigen Wochen folgten die ersten Shows auf dem Monsters Of Närmberch und im Fürther Kunstkeller und das Unheil nahm seinen Lauf. Zwei, drei kleine Videoschnipsel machten die Runde in der deutschen Doomlandschaft, Obelyskkh wurden quer durch die Nation für Shows gebucht, waren in aller Munde und erarbeiteten sich so, ohne jemals einen Song aufgenommen zu haben, den Ruf als Geheimtipp und erhielten den Titel des „Phantoms des Doom“. Und dann plötzlich: Drei Alben innerhalb von drei Jahren, die von der Musikpresse und der Doomszene gefeiert wurden und Obelyskkh endgültig zu einer der erfolgreichsten deutschen Sludge- und Doombands werden ließ. Nach dem bisher letzten Studioalbum „The Providence“ aus dem Jahr 2017 entwickelte sich die Band zum Trio. Der Wegfall der zweiten Gitarre machten Obelyskkh noch wütender, aggressiver, noisiger und tighter. Brachialer, zäher Sludge-Doom trifft auf fiese Noise-Attacken. Zum zehnten Geburtstag lassen sich die drei sympathischen Herren endlich wieder in der Heimat sehen, packen längst vergessenes Material aus, reisen zurück ins Jahr 2008 und spielen ein exklusives Set aus allen vier Alben. Der Support kommt von Obelyskkh selbst. Jeweils ein Nebenprojekt der drei Obelyskkhen spielt ein kurzes Set. Crazy Wojtek verschwurbelt mit seiner Band „Tempel" ausgefeiltes Songwriting und pychedelische Riffs. Steve Paradise stellt sein improvisiertes, hypnotisches Soloprojekt „Paradise“ mit wunderbaren Livemusikern vor. Und Sepp Duster ballert uns dreckicken Rotzrock mit seiner neuen Formation „tba“ um die Ohren. Obelyskkh feiert. Feiert mit! www.facebook.com/TheObelyskkhRitual https://obelyskkhnoise.bandcamp.com