Alternativ-Feiern

über unsimpressum

Skamarley, Safe to Surf und Suicide Sixpac

21:00, 29.04.2018Kunstverein

Jaha, die Veranstaltung haben wir noch etwas erweitert. Mit dabei sind neben den jungen Herren von Skamarley nun noch die Sk8-Punker von Safe2Surf aus Erlangen und die alten Herren von Suicide Sixpac (bunt gewürfelter Punkrock mit Ska- und Quetschenteilen). Skamarley, eine junge Ska-Punkband aus dem schönen Berlin. Gegründet im Jahr 2012, machen sie seitdem eine gelungen Mischung aus knackigen Offbeats und einer ordentlichen Portion Punk. Die ursprünglich vierköpfige Besetzung erweiterte sich 2016 um zwei weitere Bläser. Mit ihren ersten Releases, „Lieber die Taube auf dem Dach“ und „Terror & Trompete“, welches bei dem Berliner DiY-Label Famed Records veröffentlicht wurde, gaben sie nur ein Teil von der Energie Preis, welche einen Live erwartet. Ihre Texte behandeln dabei die ganz normalen Probleme im Leben und in der Liebe, sind aber auch oft gesellschaftskritisch und ganz klar auch politisch. So versteht sich Skamarley auch als eine klar antifaschistische Band. Sie spielen oft Soli-Shows oder in antifaschistischen, alternativen Kultur- und Jugendzentren. Frei nach dem Mott „Wir bringen den Ska, ihr bringt den Pfeffi!“ ist jeder Auftritt der Ska-PunkKapelle, Skamarley, eine Garantie für schwingenden Tanzbeine und eine ordentliche Feierei! www.skamarley.de Safe to surf - Skatepunk aus Erlangen Safe to Surf sind vier herzige Kerls aus ErlangenRockCity. Wir spielen bärtigen Hardcorepunk mit einem guten Schuss Rock’n Roll und hauen gerne auf den Putz! https://safe2surf.bandcamp.com/ Suicidesixpac Es ist immer zu honorieren, wenn Bands versuchen Klischees zu ignorieren und zwar eigenes zu machen. SUICIDE SIXPAC sind enorm vielseitig. Erinnert mich der erste Songs noch etwas an die düstere, melancholische Art von AUSBRUCH und FLUCHTWEG, so gibt es später Offbeat-Sound mit Quetsche und etwas Reggae-Punk. Gerade das Akkordeon ist sehr auffällig. Alle Songs besitzen eigene Charaktere, sind variabel im Tempo, oft relaxt und dennoch kämpferisch. Es geht nicht um Geschwindigkeit. Es geht nicht darum die Songs möglichst schnell und aggressiv durch zu bolzen. Im Gegenteil. Viele Songs sind ruhiger, SUICIDE SIXPAC nehmen sich Zeit. Aber unterm Strich ist es die passende Geschwindigkeit, um die Texte wirkungsvoll rüber zu bringen. Alle Texte sind in deutscher Sprache. Natürlich kritisch, inhaltlich mit den üblichen Themen, aber dennoch recht ansprechend ausgedrückt und verpackt. Das ist aller Ehren wert. Interessant, weil außergewöhnlich. Nichts für die Ewigkeit, aber für den Moment Micha | Plastic Bomb | "Morgen schlaf' ich aus" http://www.suicidesixpac.de/ Albumdownload: https://www.jamendo.com/artist/376698/suicidesixpac Eintritt frei, Hut geht rum